Nachlese 2018

J a h r e s h a u p t v e r s a m m l u n g                                                                                 15.02.2018

Diese fand am DO, den  – 15. Febr. 2018 im Forum der Sparkasse Alzey sum 19 Uhr 30 statt.

T a g e s o r d n u n g :

zu 1:  Begrüßen  und Feststellen der Stimmliste
Die Vorsitzende Susanne Reinsch begrüßte zahlreiche Mitglieder. Etliche Personen, darunter zu ehrende Mitglieder, hatten sich aus verschiedenen Gründen entschuldigt.

zu 2:  Ehrung langjähriger Mitglieder
Es wurden folgende Mitglieder für langjährige Treue geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im ADAC :  Dr. Joachim Otto, Walter Sroka    Für 40 Jahre Mitgliedschaft im ADAC:  Alexander Hobohm      Für 10 Jahre Mitgliedschaft im Automobil-Club Alzey:  Wolfgang Schwehm

 

 

von links:  Erich Meitzler, Walter Sroka, Wolfgang Schwehm, Susanne Reinsch, Alexander Hobohm, Dr. Joachim Otto

 

zu 3:  Jahresbericht mit Fotopräsentation vom abgelaufenen Jahr 2017
Die Erste Vorsitzende dankte allen Vorstandsmitgliedern für die sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung während des vergangenen Jahres. Anfang 2018 hatte der Club 182 Mitglieder. Eingetreten in den Club sind im Jahr 2017: Inka Gebhardt, Günther Kerz, Siegfried Schmitt
Gekündigt haben im Jahr 2017: Edda Behringer, Ralf Geist, Reinhold Wosab, Heinrich Klamberg, Hildegard Sipp. Verstorben sind die Mitglieder: Renate Schellenberger, Wichard Bolle, Rosi Bolle
Wir werden sie in bester Erinnerung behalten.

Anschließend präsentierte Werner Puder einen Lichtbildervortrag über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.  Frau Reinsch erinnerte noch einmal an das vergangene Jahr .
Im letzten Jahr nahm der Automobil-Club wieder an der Fremdensitzung des GCV sowie an der Fastnachtsveranstaltung des MCV jeweils in
der Rheingoldhalle in Mainz teil. Nach der Jahreshauptversammlung des Clubs, zum letzten Mal im Weingut Stock, in Alzey fand Mitte März
die Mitgliederversammlung des ADAC Mittelrheins und die Teilnahme des AC am Ball des ADAC in Trier statt.
Peter und Frank Dienel organisierten zusammen mit Herrn Kuznick am vorletzten April-Sonntag das Sicherheitstraining für Motorradfahrer
auf dem unteren Real-Parkplatz. In einem vollbesetzten Bus fand die Tagesfahrt nach Würzburg am 20. Mai statt. Christian und Werner Puder
hielten Anfang Juni im Hotel Am Schloss einen gut besuchten Vortrag über „ Sicherheit im Straßenverkehr durch gutes Sehen und gutes
Hören“. Im Juli fand das Fahrradturnier des Automobil-Club Alzey „ Wer ist Fahrrad-Champion ? “ im Gymnasium am Römerkastell statt.

Eine große Gruppe nahm an der Gesellschaftsfahrt, in der ersten Julihälfte, nach Portugal teil. Die Schifffahrt auf dem Douro begeisterte
viele Mitreisende. Im Oktober fuhr eine Gruppe zur Besichtigung der Neuen Synagoge nach Mainz. Den Rundgang mit vielen Informationen  gestaltete Johannes Gerster. Die Weinprobe mit Planwagenfahrt in Freinsheim, wurde mangels Anmeldungen und die Ausstellung an Schulen
„ Ich wollte doch leben “ abgesagt, sie wird verschoben. Aus rechtlichen Gründen wurde die Ausgabe der Sicherheitswesten für die Erst-
klässler nicht mehr durchgeführt. Anfang November fand ein visueller Rückblick auf die Gesellschaftsfahrt nach Portugal statt, Anfang
Dezember unsere Vorstandssitzung. Die Jahresabschlussfeier fand in der „ Untermühle “ in Köngernheim statt.

Andreas Kuznik berichtete vom Sicherheitstraining der Motorradfahrer im April letzten Jahres, an dem ca. 40 Motorradfahrer teilnahmen, außerdem von den Treffen der Motorradabteilung in Dittelsheim und von den mehrtägigen Touren nach Eisenach, nach Holland, in die Vogesen
und nach Andorra in den Pyrenäen. Wer Näheres wissen will, kann auf der Homepage des AC Alzey (Motorradabteilung) alles nachlesen.

Frank Hofferberth erklärte, dass es im letzten Jahr technische Probleme bei seinem Fahrzeug (Getriebe / Gangrad) ) gab und dass er in diesem Jahr wieder an Rennen teilnehmen würde.

Werner Puder verwies auf die Homepage des Automobil-Clubs (Kurzengabe: ac alzey) www.automobil-clubalzey.de. Sie würde ständig gepflegt werden, und stellt eine tolle Möglichkeit dar, sich über die vergangenen und die aktuellen Aktivitäten zu informieren.

zu 4:  Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
Die Schatzmeisterin Helga Kaiser verlas den Kassenbericht des abgelaufenen Jahres. Erich Meitzler (mit Vollmacht von Werner Michel und Peter Dienel) verlas den Kassenprüfungsbericht.

zu 5:  Entlastung des Vorstandes
Der Schatzmeisterin wurde eine ordentliche Buchführung bescheinigt. Der darauf folgende Antrag auf Entlastung des Vorstandes ergab eine einstimmige Bestätigung der Mitglieder, bei Stimmenthaltung der Betroffenen. Die Erste Vorsitzende dankte allen Clubmitgliedern für das
ausgesprochene Vertrauen und versprach engagierte Weiterarbeit.

zu 6:  Vorstandswahlen
Die Vorsitzende bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, insbesondere bei ihrem Stellvertreter Herrn Meitzler für seine engagierte Vorstandsarbeit.

Gewählt wurden jeweils einstimmig bei Enthaltung der Betreffenden: 2. Vorsitzender Erich Meitzler Schatzmeisterin Helga Kaiser Schriftführer Helge Kirchner
1. Beisitzer   Winfried Doege      2. Beisitzer Alexander Hobohm
3. Beisitzer Frank Hofferberth    4. Beisitzerin Diana Schmidt-Hofferberth
5. Beisitzer Dieter Lauer

Der Vorstand des Automobil-Club Alzey setzt sich demnach für das Clubjahr 2018 wie folgt zusammen:
1.Vorsitzende Susanne Reinsch      2. Vorsitzender Erich Meitzler
Sportleiter  Andreas Kuznik,          Schatzmeisterin Helga Kaiser
Verkehrsleiter Frank Dienel,         Schriftführer Helge Kirchner
Pressewart   Werner Puder
Beisitzer:   Winfried Doege, Alexander Hobohm, Frank Hofferberth, Diana Schmidt Hofferberth, neu: Dieter Lauer

 

von links:  Dieter Lauer, Winfried Doege, Frank Hofferberth, Erich Meitzler, Frank Dienel, Werner Puder, Alexander Hobohm, Andreas Kuznick, Diana Schmidt-Hofferberth, Susanne Reinsch, Helga Kaiser

 

zu 7:  Wahl der Kassenprüfer
Als Kassenprüfer wurden in Abwesenheit erneut Werner Michel und Peter Dienel gewählt.

zu 8:  Wahl der Delegierten für die ADAC Jahres-Hauptversammlung in Koblenz am 17.März 2018    Einstimmig gewählt wurden als Delegierte und Ersatzdelegierte gewählt:
Susanne Reinsch  —    Dieter Lauer
Erich Meitzler  —   Walter Nungesser

Diana Schmidt-Hofferberth  —  Andreas Kuznik
Helga Kaiser —  Frank Dienel

zu 9:  Besprechung des Jahresprogramms 2018
Die Erste Vorsitzende stellte danach das neue Jahresprogramm 2018 vor: Dieses kann an anderer Stelle in unserer Homepage angeschaut oder heruntergeladen werden. Zu den Veranstaltungen werden jeweils eigene Einladungen verschickt.

zu 10:  Abstimmung über den Jahresbeitrag 2018:
Der Jahresbeitrag für Mitglieder wurde einstimmig, wie bislang, auf 20.- € festgelegt.

zu 11:  Anträge
Es wurde von der 1.Vorsitzenden der Antrag gestellt, dass analog zum Verfahren bei den Vorstandswahlen auch die Beiräte für zwei
Jahre und somit alternierend gewählt werden. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

zu 12:  Verschiedenes
Ein Clubmitglied hatte in einer schriftlichen Anfrage die Termingestaltung der nächsten Gesellschaftsfahrt zur Diskussion gestellt.
Die 1.Vorsitzende legte dar, dass die Terminisierung nach den Sachgründen, die sie in der Versammlung erläuterte, erfolgt sei.
Sie betont, dass Vorschläge aus der Mitgliedschaft für passende Reiseziele und ganz besonders die Bereitschaft, eine Reise selbst zu
organisieren, gerne angenommen werden würde.

Dieter Lauer / Werner Puder

 

Verkehrserziehungstag im Theresianum in Mainz am 16. April 2018

 Mit einem Verkehrserziehungstag für junge Verkehrsteilnehmer, die mit besonders großem Unfall-risiko im Straßenverkehr unterwegs sind, machte das Gymnasium Theresianum in Mainz ein beson-deres Angebot. Referenten von ADAC, MHD, Dekra, Feuerwehr, Polizei, Rechtsmediziner, Fachberater für Verkehrserziehung sowie der Automobil-Club-Alzey vermittelten ihr Wissen und durch  Mitmach-aktionen wichtige Erfahrungen.

 An dieser Aktion beteiligte sich der Automobil-Club-Alzey, vertreten durch den Verkehrsleiter Frank Dienel, mit einem Pannenkurs. Nachdem vorschriftsmäßigen Absichern des Fahrzeuges durfte der obligatorische Radwechsel nicht fehlen. Aber auch die Betriebssicherheit eines Kfz, wie die Kontrolle von Motorölstand, Kühlmittel, Scheibenwisch-und waschanlage sowie die Verkehrsicherheit von Bremsen, Lenkung, Beleuchtung und Bereifung wurden erläutert und von den 20 Schülerinnen und Schüler selbst durchgeführt. Diese Veranstaltung war wie jedes Jahr ein großer Erfolg.

     

Frank Dienel, Fahrlehrer, Alzey

 

Motorrad – Sicherheitstraining 2018

„Jetzt kann es wieder losgehen! Ich bin fit!“, das mögen sich die ca. 30 Motorradfahrer-/ rinnen  gedacht haben, nachdem sie am letzten Sonntag das Sicherheitstraining des Automobil-Clubs Alzey erfolgreich absolviert hatten. Jetzt im Frühling beginnt wieder die Zeit der Ausfahrten und da ist es besonders wichtig, dass man sicher und  verantwortungsbewusst unterwegs ist !

Die beiden Fahrlehrer Frank und Peter Dienel sowie Andreas Kuznik, der Leiter der Motorradabteilung des Clubs, sorgten mitsamt ihren Helfern wieder mit viel Engagement dafür, dass alle ihre Fähigkeiten auffrischen konnten. Und so standen die Teilnehmer erwartungsvoll mit ihren Motorrädern da, verfolgten aufmerksam die Erklärungen, fuhren hochkonzentriert den Slalom-Parcours, übten das Fahren im Zeitlupentempo, machten Gleichgewichtsübungen und testeten die Schnelligkeit ihrer Reaktionen bei Ausweichmanövern.

Und mancher nahm dafür sogar eine längere Anfahrtstrecke in Kauf! „Ich bin super dankbar dafür, dass es dieses Sicherheitstraining gibt. Durch meine Eltern, die auch Motorradfahrer sind, bin ich auf dieses Angebot aufmerksam gemacht worden und habe schon mehrfach daran teilgenommen. Ich finde es sehr wichtig, dass man nach der Winterpause sowohl mental als auch körperlich wieder fit gemacht wird, dass also Kopf und Körper für die Fahrpraxis aufein- einander abgestimmt werden“, sagte ein junger Mann, der eigens aus Darmstadt angereist war.

„Wir haben wieder etliche Teilnehmer, die ihren Führerschein erst vor kurzem gemacht haben“, meinte Andreas Kuznik, „und gerade für diese ist es eine sehr gute Gelegenheit, das eigene Sicherheitsgefühl beim Fahren zu erhöhen.“ Bei der abschließenden Ausfahrt in die rheinhess-ische Umgebung wurde das Gelernte gleich in die Praxis umgesetzt und so konnten alle  Teil-nehmer am Ende des Trainings zufrieden sein, da sie verantwortungsvoll für die eigene Sicher- heit und damit auch für die der anderen Verkehrsteilnehmer gesorgt hatten.

Susanne Reinsch, Alzey                   Vorsitzende des Automobilclubs Alzey im ADAC Mittelrhein Koblenz

 

Gesellschaftsfahrt im Juli 2018 nach Stockholm

Für die Gesellschaftsfahrt 2018 des Automobilclubs Alzey hatten sich die Verantwortlichen des Clubs etwas  besonderes ausgedacht. Das nordeuropäische Land Schweden mit seiner Haupt-  stadt Stockholm ist nicht nur wegen seines Königshauses mit seiner Geschichte und seiner alten, wie modernen Innenstadt eine Kulturreise wert.

Stockholm selbst hat über 900 000 Einwohner, der Großraum um die Stadt über 2,1 Millionen Bürger. Sie hat eine über mehr als sieben Jahrhunderte zurückliegende Besiedlungsgeschichte und ist seit 1649 die Residenz des Königs sowie des schwedischen Parlaments. Die Hauptstadt hat einen Bischhofssitz, ist die größte Skandinaviens und das kulturelle Zentrum des Landes.

Carl XVI Gustav von Schweden präsentiert mit seiner Frau Silvia und der gesamten Familie seit dem 15. Sept. 1973 das Land. Schweden ist eine parlamentarische Monarchie, Machtbefugnisse sind dem König nicht eingeräumt.

Mit dem Kuhnert-Reisebus fuhr uns Herr Baumgart sicher durch das südliche Schweden. Die Schweitzer-deutsche Reiseleiterin Eva, die seit Jahren in Stockholm lebt, zeigte uns 4 Tage die schwedische Hauptstadt mit ihrer Umgebung. So besichtigten wir das Stadthaus, das königliche Stadtschloss, das Drottningholm-Schloss (das Königsehepaar wohnt hier in einem Bau, sehr  schön in einem Park gelegen), das Schloss Gripsholm, das Vasamuseum sowie ein Freilicht- museum. Am letzten Tag führte uns eine Schärenfahrt durch die Inselwelt der schwedischen Ostsee nach Vaxholm. Den Mitreisenden wird diese schöne Fahrt durch Schweden für immer ein besonderes Erlebnis sein.

Werner Puder, Alzey